Und, was ging sonst so? – 25.09

Nachdem an den letzten beiden Wochenenden ordentlich was los war, gab es dieses Wochenende ein kurze Verschnaufspause. In CS:GO durften sich während der größten LAN dieses Wochenendes einige Tier-2-Teams messen. Im kalifornischen Burbank fand die ESEA Season 25 Global Challenge LAN statt, mit dabei ein bunter Mix aus Teams von fünf Kontinenten. Für den gewillten Starcraft-Fan gab es auch ein kleines Highlight am vergangenen Sonntag. In Seoul fand das Finale der Starcraft 2 StarLeague Season 2 (SC2) statt. Dort standen sich die Nummer eins der regulären Saison Stats und der Herausforderer Dark entgegen.

ESEA Season 25 Global Challenge (CS:GO)
Im Burbank endete an diesem Wochenende die 25. Saison der ESEA mit der Global Challenge. In diesem ehrlich gesagt eher unbeutenderem Turnier fanden sich die achte “besten” Teams der Runde zusammen und versuchten sich den Titel und die $18.000 Preisgeld für Platz eins zu sichern. Qualifiziert hatten sich Team Kinguin (EU), FlipSid3 Tactics (EU), Space Soldiers (EU), Rise Nation (NA), FRENCH CANADIANS (NA), Mythic (NA), Grayhound Gaming (AUS) und Team One aus Brasilien. Gruppe A war mit den türkischen Squad von Space Soldiers, Team Kinguin, Grayhound Gaming und den FRENCH CANADIANS besetzt. Obwohl sich mit den beiden Favoriten Space Soldiers und Team Kinguin durchsetzen konnten, waren doch alle Bo1s der Gruppenphase durchaus knapp. In Gruppe B konnte sich FlipSid3 sehr deutlich durchsetzen, Rang zwei ging an Rise Nation mit einem knappen 16:14 über Team One im Deciders Match.

Im ersten Halbfinale ließen die Space Soldiers das amerikanisch-kanadische Team von Rise Nation alt aussehen und gönnten ihnen auf zwei Maps gerade einmal elf Runden. Auf der anderen Seite des Bracket konnte sich FlipSid3 ebenfalls überzeugend gegen Team Kinguin mit 2:0 durchsetzen. Bester Spieler auf dem Server war IGL markeloff höchstselbst. Im Finale war dann aber Schluss mit lustig, die Space Soldiers machten ernst und konnten sich den Titel mit einem 2:0 (16:11 Overpass, 16:9 Cache) sichern. Nach dem GeForce Cup 2017 war dies seit vier Monaten der erste LAN-Erfolg für das türkische Team rund um XANTARES, der auch in Burbank erneut bewies, dass bei Tier-2-Turnieren immer mit ihm zu rechnen ist.

StarCraft II StarLeague Season 2 (SC2)
In Korea war am Sonntag Zeit für ein heißes Tänzchen zwischen Stats und Dark. Der Zerg hatte während der regulären Saison gerade noch den vierten Platz errungen und so seine Teilnahme an den Playoffs gesichert. In der Gruppenphase noch mit schwankenden Leistungen im ZvP (1:2 vs. herO; 1:2 vs. Stats; 2:1 vs. Classic; 0:2 vs. Dear) konnte er in den Top4 zeigen, dass er dort zurecht steht – sowohl Dear als auch Classic konnte er mit 4:2 auf der Strecke lassen. Wärendessen konnte sich Stats zurücklehnen und Darks Weg ins Finale beobachten (und gleichzeitig maßig Matches studieren). Der Protoss musste sich dagegen in der Gruppenphase nur Maru und Dear geschlagen geben. In der letzten Saison noch auf Platz vier gelandet, konnte Stats dieses mal einen Start-Ziel-Sieg einfahren und sich den Titel mit 4:3 holen. Wie eine Woche zuvor in der GSL ging auch dieses Match über alle sieben Maps. Stats konnte mit seinem Sieg, den zweiten großen Titel in diesem Jahr einfahren und ist gut gerüstet für das am Donnerstag startenden SuperTournament. Dark bleiben in diesem Jahr noch zwei Chancen auch noch mit Trophäe das Jahr zu beenden. Die beiden Kontrahenten könnten sich bereits in der Ro8 des SuperTournament erneut begegnen. Dark wartet sicher schon auf eine Chance zur Revanche.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.