STYKO hier, STYKO dort

Was für eine Woche für den ehemaligen Support-Spieler von mousesports. Nachdem am Mittwoch bekannt gegeben worden ist, dass der slowakische Riffler durch Snax von Virtus.pro ersetzt werden soll, hat er heute schon ein neues Zuhause gefunden wurde – zumindest einmal leihweise.

Kurzer Rückblick auf den Werdegang von Martin ‘STYKO’ Styk. Gut ein Jahr ist es nun her, dass denis durch STYKO ersetzt worden ist. In diesen knapp elf Monaten konnte mouz drei große internatinale Events gewinnen, den LEGEND-Status beim Major in Boston erreichen und sich als Top5/Top10-Team der Welt etablieren. Alles stets durch eine starke Teamleistung aller mousesports-Spieler. Nichtdestoweniger schienen Anfang des Jahres die Tage des Slowaken bereits gezählt, als es hieß, dass der schwedische dennis ihn ersetzen werde. Nach den Wechselgerüchten im Januar startete dann eine der erfolgreichsten Perioden der deutschen Organisation und ein Austausch von Spielern wäre mehr als töricht gewesen.

Was hat also dazugeführt, dass man ein erfolgreiches Line-up aufkündigt und die komplette Chemie eines Teams riskiert? Fragt man das HLTV-Forum würden wohl schnell die ‘schlechten‘ Statistiken als Grund herangezogen. Welchen Einfluss und welchen Wert ein klassischer Support-Spieler auf das Team hat, kann aber jedes Teammitglied nur selbst für sich entscheiden. Ich denke, dass es wohl eher an der angesprochenen Teamchemie liegt und STYKO schon seit Ende des letzten Jahres auf dem ‘heißen Stuhl’ sitzt. Darüber hinaus stellt er den klarsten Ansatzpunkt im Team dar. Mit chrisJ als IGL, suNny, ropz und oskar als Firepower des Teams, ist STYKO einfach das schwächste Glied in der Kette.

Nun tritt er also mit dem Team von Cloud9 bei anstehenden ESL One: Cologne 2018 an. Nicht als fester Teil des Line-up, sondern zunächst als Stand-in für dieses eine Turnier. Aufgrund der geographischen Situation ist wohl auch nur eine kurzes Intermezzo realistisch, sofern STYKO nicht gen Nordamerika auswandern sollte. Dies ist aber aufgrund der aktuellen Situation in Europa eher unwahrscheinlich, da die Zahl der internationalen Teams immer weiter zunimmt und er gezeigt hat, welche Rolle er in einem Team mit Titelambitionen spielen kann.

Spanned wird zu beobachten sein, ob und welche Rolle STYKO in Köln spielen darf. Ein guter Support-Spieler ist als Stand-in grundsätzlich hervorragend geeignet, da das Kernteam seine Rollen beibehalten kann und durch den “Neuen” an den Stellen unterstützt wird wo es am drigendesten Hilfe benötigt. Nichtdestoweniger wird es aufgrund allgemeinen Teamsituation für die amerikanische Mannschaft überaus schwer einen bleibenden Eindruck bei der ESL One zu hinterlassen. Dem Major-Gewinner vom Januar fehlt es einfach an individueller Klasse über den gesamten Kader.

Für STYKO wird es aber ein gute Möglichkeit sein sich zu zeigen und im Wettkampfmodus zu bleiben. Ansonsten wird das nächste ‘richtige’ Team von STYKO wohl warten, bis er ablösefrei von mousesports zu haben ist.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.